user_mobilelogo

Terminkalender

Mai 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Termine und Trainingszeiten

Sa 28. Mai. 2022

17:30 Trainingsmöglichkeit nach Absprache

Di 31. Mai. 2022

18:00 Training

Do 02. Jun. 2022

18:00 Training

Sa 04. Jun. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Di 07. Jun. 2022

18:00 Training

Do 09. Jun. 2022

17:00 Training

Sa 11. Jun. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Di 14. Jun. 2022

18:00 Training

Do 16. Jun. 2022

18:00 Training

Sa 18. Jun. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Di 21. Jun. 2022

18:00 Training

Do 23. Jun. 2022

18:00 Training

Sa 25. Jun. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Di 28. Jun. 2022

18:00 Training

 

Aktuelles aus der TT-Abteilung des PSV Aachen

Hier findest du die Berichte und Infos der laufenden Saison.

 

23.05.2022
Zwei knappe Niederlagen zum Abschluss der Relegation

Haui


An diesem Wochenende fanden die letzten Relegationsspiele zum Aufstieg in die Bezirksklasse in der Halle Aretzstraße II statt. In einer Dreiergruppe traten der PSV, VfL Kommern und TuS Marialinden an. Beim ersten Match zwischen TuS Marialinden und dem PSV war klar, dass ohne Christian und Xianbin diese Aufgabe schwer werden würde. Zudem brach bei Janusz im Spielverlauf immer mehr seine Verletzung auf, aber er kämpfte sich tapfer durch alle Spiele. So wehrte sich der PSV aufopferungsvoll, musste sich aber am Ende mit 6:9 knapp geschlagen geben. Da halfen auch die Anfeuerungen von Christel, Tom, Loisl, Hans und Friedl nichts. Die Punkte für die Blauen machten: Janusz/Haui im Doppel, Haui(2), Franz(1), Michael (2).

Da der VFL Kommern im zweiten Spiel des Tages gleich vier Spieler ersetzen musste, wurde es mit 9:3 eine klare Angelegenheit für den TuS Marialinden. Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Aufstieg!

Zum schönen Abschluss der Relegation, spielten die Blauen am Sonntag gegen den VfL Kommern. Janusz spielte sich noch ein, aber leider machte ihm seine Verletzung sehr schwer zu schaffen, so dass er schweren Herzens entschied, nicht anzutreten. Kurzerhand wurde Guido angerufen, der sich direkt auf den Weg machte. Das erste Doppel gewannen Franz und Michael in einem klasse 5-Satz-Krimi, während Swami mit Haui auch toll spielten, sich aber in der Verlängerung des 5. Satzes hauchdünn geschlagen geben mussten. Auch das ganz neu formierte Doppel Junayed mit Guido verlor erst nach 5 Sätzen. In den Einzeln konnten dann nur noch Franz, Swami, der seinen Gegner nach 0:2 noch mit 3:2 bezwang und Haui mit seinen zwei Siegen zu den Punkten beitragen.

Festzuhalten bleibt: In der Relegation konnte in einem tollen Spiel Mersch Pattern geschlagen werden und die weiteren drei Spiele fanden auf Augenhöhe statt. Erreicht wurde die zweite Anwartschaft auf einen eventuell frei werdenden Platz in der Bezirksklasse. Ob das zum Aufstieg reicht, bleibt abzuwarten. Aber auch, wenn der Aufstieg nicht klappen sollte: Hauis Mannschaft, erweitert um die Ersatzspieler Junayed, Michael und Guido hatte jede Menge Spass und hat den PSV sehr gut vertreten.

 

 

 

09.05.2022
Der PSV schlägt sich beachtlich in der ersten Relegationsrunde

Haui

Der erste Teil der lang ersehnten Relegation zur Qualifikation für die Bezirksklasse startete am Wochenende. Der PSV als Gastgeber hatte die Zweitvertretung von TTC Mersch-Pattern sowie die erste Mannschaft des TTF Schmetz Herzogenrath zu Gast. Mit kühlen Getränken und Süßem am gedeckten Buffet ging das Turnier pünktlich am Samstag um 15 Uhr los. Der PSV schlug nicht unbedingt erwartungsgemäß Mersch-Pattern mit 9:5. Alle Spieler zeigten Höchstleistungen und konnten punkten. Die Bilanzen: Haui 2:0, Franz 1:1, Janusz 1:1, Xianbin 1:1, Swami 2:0, Robert 1:0

In den Doppeln: Haui/Franz: 0:1, Janusz/Xianbin 0:1, Swami/Robert 1:0

Herzogenrath, der hohe Favorit in dieser Relegationsrunde, setzte sich anschließend klar mit 9:0 gegen TTC Mersch-Pattern durch.

Am Sonntag um 11 Uhr ging es dann weiter. Mit bester Laune trat der PSV gegen den TTF Schmetz Herzogenrath an. Dieser wurde dann eindrucksvoll seiner Favoritenrolle gerecht und gewann verdient mit 9:1. Den Ehrenpunkt machte Janusz, der sich nach 0:2 noch mit 3:2 durchsetzte. Die gute Stimmung ließen sich die Blauen durch die Niederlage nicht verderben. Der PSV wird sich am 21. und 22. Mai sich in der nächsten Qualifikationsrunde voraussichtlich mit dem VfL Kommern und der TuS Marialinden messen. Wenn der PSV diese starken Leistungen erneut abrufen kann, können wir sehr zuversichtlich in die Begegnungen gehen.


 

05.03.2022
Der PSV schafft es bis ins Finale des Kreispokals

Haui

Nach Siegen über Eintracht Aachen und Stolberg Vicht III im Kreisliga Pokal kam es in der Rombachstraße zum Showdown der vier übrig gebliebenen Mannschaften. In den beiden Halbfinalspielen standen sich Borussia Brand und Alemannia Aachen sowie die Sportfreunde Hörn und der PSV gegenüber, der mit Swami, Franz und Haui antrat. Loisl und Friedl unterstützen die Blauen von der Bank bzw. stellten sich auch als Schiedsrichter zur Verfügung.

 

Mit dem besonders weißen Bundesliga-Licht in der Halle herrschte eine ganz besondere Pokalatmosphäre. Franz verlor gegen Tim Kowalke, parallel gewann Haui gegen den glücklichen Opa Peter Kablitz. Dem stolzen Großvater nochmals ganz herzlichen Glückwunsch! Swami besiegte Martin Eickelkamp in einem tollem Spiel. Hut ab! Im Doppel sah es für Franz und Haui schon denkbar ungünstig aus, die ersten beiden Sätze gingen sehr knapp verloren, aber die beiden zeigten große Moral und drehten das Spiel noch zu ihrem Gunsten zum 3:1 für den PSV. Swami erwischte einen Sahnetag und gewann auch in einem tollen Fünfsatzspiel gegen Peter. Somit hatte es auch keine Bedeutung, dass Haui gegen Tim in vier Sätzen verlor. Mit 4:2 setzten sich damit am Ende die PSVer durch und zogen ins Finale ein, wo der Favorit Borussia Brand wartete, der erwartungsgemäß gegen sich tapfer wehrende Alemannen mit 4:2 gewann.

 

Leider hatten die Blauen im Finale wenig Grund zur Freude. Zu stark waren die Borussen mit Guy Hanzen, Rainer Felder und Sascha Enderlin. Trotzdem kämpften die PSVer um jeden Ball und im Doppel hätten sie sich beinahe einen Punkt erkämpft. Knapp verloren Franz und Haui in fünf Sätzen.

 

Unterm Strich bleibt festzuhalten: Toll, dass das Team ins Finale einzog und das Bestmögliche erreicht hat.

 

Spannend bleibt die Frage, ob die erste Mannschaft in der Relegation für den Aufstieg in die Bezirksklasse antreten muss oder direkt aufsteigt. Dies wird sich vermutlich in den nächsten Wochen entscheiden.

 

 

11.02.2022
Endgültiger Abbruch der Saison

Lois

Die Saison ist auf Grund der pandemischen Situation endgültig abgebrochen.

Für den Auf- und Abstieg gelten die Tabellen zu Ende der Vorrunde.


PSV I Kreisliga 2. Platz (Relegation zur Bezirksklasse)
PSV II 2. Kreisklasse 4. Platz (Anwartschaft zum Aufstieg in die 1. KK)
PSV III 2. Kreisklasse 9. Platz (Verbleib in der 2. KK)
PSV IV 3. Kreisklasse 6. Platz (Verbleib in der 3. KK)
PSV V 3. Kreisklasse 9. Platz (Verbleib in der 3. KK)

 

24.01.2022
Meisterschaft bleibt bis zum 20. Februar unterbrochen

Lois


Auch diese Nachricht kommt nicht unerwartet: Die Meisterschaft bleibt bis 20.2.2022 unterbrochen.