user_mobilelogo

Terminkalender

September 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Termine und Trainingszeiten

Di 27. Sep. 2022

17:00 Training

19:30 PSV IV - Raspo V

Do 29. Sep. 2022

17:30 Training

19:30 Forst IV - PSV V

19:30 PSV III - Fortuna

Fr 30. Sep. 2022

20:00 Hörn III - PSV II

Sa 01. Okt. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Di 04. Okt. 2022

17:00 Training

Do 06. Okt. 2022

17:00 Training

19:30 PSV III - Nütheim II

Sa 08. Okt. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Di 11. Okt. 2022

17:00 Training

Do 13. Okt. 2022

17:00 Training

Sa 15. Okt. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Di 18. Okt. 2022

17:00 Training

19:30 Justiz IV - PSV IV

19:30 PSV II - BTV III

Do 20. Okt. 2022

17:00 Training

19:30 PSV I - Laurensberg

Fr 21. Okt. 2022

19:30 Alemannia IV - PSV III

20:00 - BTV IV - PSV IV

Sa 22. Okt. 2022

17:30 - 20:00 Training nach Absprache mit jemandem, der einen Schlüssel hat

Mo 24. Okt. 2022

19:30 Justiz III - PSV II

Di 25. Okt. 2022

17:00 Training

19:30 PSV IV - Würselen VI

Do 27. Okt. 2022

17:00 Training

19:30 PSV III - Breinig III

 

Wir spielen Tischtennis

mit einer Mannschaft in der Kreisliga

mit zwei Mannschaften in der 2. Kreisklasse

mit zwei Mannschaften in der 3. Kreisklasse

und du bist als Mitspielerin und Mitspieler herzlich willkommen,
wenn du freundlich und umgänglich 
sowie offen und tolerant bist.

Unser Wunsch ist es, allen Sportler*innen die Ausübung ihres Sports ohne Diskriminierungen jeglicher Art zu ermöglichen und unseren Verein zu einem  Ort zu machen, an dem gegenseitiger Respekt erkennbar ist. Alle Sportler*innen sollen in ihrer Vielfalt gleichberechtigt teilhaben können und sich beim PSV willkommen fühlen.

Wir trainieren dienstags und donnerstags in der Regel ab 17 Uhr sowie nach Absprache auch samstags ab 17:30 Uhr in der Turnhalle Aretzstraße 30, 52070 Aachen. Die jeweilige genaue Uhrzeit findest du auf dem Terminkalender, der verlässlich aktuell ist.

 

 

Wenn du mit uns Kontakt aufnehmen möchtest:

Alois Mayer (Lois) ist der Abteilungsleiter:
Tel: 0241 894 498 72
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hans Paschmann ist der stellvertretende Abteilungsleiter:
Tel: 0177 69 009 07
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir verstehen uns als ein Verein mit internationalem Charakter. Viele unserer Spielerinnen und Spieler haben ihre familiären Wurzeln nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen Ländern, darunter Polen, China, der Türkei, dem Libanon, dem Iran, Rumänien, Italien, Bulgarien, Ungarn, Nigeria, Vietnam, Indien, Bangladesh und Pakistan, und wir sehen dies als eine große Bereicherung an.

Ein Hinweis: Wir stoßen derzeit an Kapazitätsgrenzen. Die Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen, aber derzeit können wir Sportlerinnen und Sportlern, die mit Tischtennis im Verein beginnen möchten, keine Trainingszeiten und damit auch kein Probetraining anbieten.  

 

 


 

Aktuelles aus der TT-Abteilung des PSV Aachen

 

24.09.2022
Einmal 8:1 und zweimal 1:8

Friedl / Hans

Beide Mannschaften aus der 2. Kreisklasse fuhren in der aktuellen Spielwoche 1:8 Pleiten ein, während die Vierte mit 8:1 in ihrem ersten Meisterschaftsspiel dominierte. Die Erste und Fünfte hatten spielfrei.

PSV II – DJK Westwacht Weiden II 1:8
Nach den beiden grandiosen Siegen der 2. Mannschaft in der letzten Woche gastierte nun Westwachts Zweite in der Aretzstraße. Sie war als klare Favoriten angereist – sämtliche Westwachtler wiesen hohe 1300er Ranglistenpunkte auf - und dieser Rolle wurde sie auch gerecht. Der PSV trat an mit Christopher, Stevy, Junayed und Guido, der Michael ersetzte. Die Vier wehrte sich tapfer, aber lediglich Stevy gelang ein Viersatzsieg gegen Weidens Einser Joachim Foest, was ihn nach langer Zeit wieder mal die 1300er Marke überschreiten ließ. Die Doppel spielten mit Stevy/Junayed und Christopher/Guido.

TuRa Monschau I – PSV III 8:1
Zu ihrem zweiten Meisterschaftsspiel musste die Dritte nach Monschau reisen. Das PSV-Team, das mit Lois für Tom antrat, ging hoch motiviert an den Start. Aber es wurde schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Beide Doppel (Bruno/Lois und Guido/Friedl) gingen verloren, es schien, als wäre damit schon der Zahn in diesem Spiel für die PSVer gezogen. Keiner der Vier erreichte Normalform und der einzige Sieg durch Friedl war mehr als nur erwartbar gegen TuRas vierten Mann. Nach dem Spiel gab es zum leichten Trost aber noch ein nettes Beisammensein mit den sympathischen Gastgebern in deren gemütlichen Stübchen.

SVSF Hörn IV – PSV IV 1:8
Endlich konnte auch die 4. Mannschaft mit Hans, Beatrice, Lois und Mohsin hochmotiviert in die neue Saison starten. Bei der 4. Mannschaft der Sportfreunde Hörn gab es einen in dieser Höhe nicht unbedingt erwarteten Sieg. Dieser gelang durch eine sehr starke geschlossene Mannschaftsleistung. Lediglich Hans erlaubte sich eine Niederlage. Besonders zu erwähnen ist die überragende Leistung von Beatrice, die gegen zwei starke Gegner insgesamt 20 Punkte auf ihr Konto verbuchen konnte. Achtung Kalauer: Beatrice war an diesem Abend der „hellste Stern“.

 

19.09.2022
Zweite mit zwei Siegen

Friedl / Haui

Mit zwei Erfolgen dominierte die 2. Mannschaft in der aktuellen Spielwoche. Dagegen musste die Erste eine knappe Niederlage in Kesternich einstecken. Die Fünfte war ebenfalls in der Eifel zu Gast und war in Vossenack ohne Chance.

TSV Kesternich II – PSV I 9:7
Mit zwei Autos fuhr die Erste in die Eifel zu den sehr sympathischen Kestenichern. Franz war mega happy, dass er sein Auto für einen runter gesetzten Dieselspritpreis volltanken konnte, was er dann in seinen Einzeln und im Doppel beeindruckend zeigte. Diese Doppel mussten notgedrungen umgestellt werden, da Christian und Alex nicht dabei waren. Somit holten Franz und Janusz den einzigen Doppelpunkt. Junayed und Michael blieben genauso glücklos wie Xianbin und Haui. Trotz zwei Mann Ersatz blieben die Blauen mit Kesternich bis zum Ende auf Augenhöhe. Franz gewann beide Einzel und machte somit seine unglückliche Niederlage gegen Alemannia im Pokal mehr als wett. Er spielte sehr sicher und sein Spin Spiel war vom Feinsten. Ebenfalls einen tollen Tag erwischten Michael, Xianbin und Junayed, die beide jeweils ein Einzel gewannen. Janusz, der jetzt erst mal für längere Zeit sein letztes Spiel für die Blauen machte, da er nach Polen zieht, spielte im Doppel mit Franz toll, in den Einzeln hatte er bei guten Gegnern das Nachsehen. Haui war wohl mit den Gedanken schon im Borussia Park und verlor sein 2. Spiel nach 2:0 Satzführung und insgesamt 5 Matchbällen unglücklich gegen einen toll kämpfenden Klaus Wildrath. Respekt an dieser Stelle. Nachdem Junayed überraschend gegen Daniel Frings gewann, stand es 7:8, aber das Doppel Xianbin mit Haui hatte dann leider keine Chance gegen das starke Einser Doppel des TSV. Der guten Laune schadete das nicht und alle tranken noch ein kühles Getränk in der Kneipe direkt neben der Halle. Dort wurde es schon über den Nachmittag laut, da am Abend ein Heavy Metal Konzert stieg, also für alles gesorgt war. Die Bilanzen: Haui: 1:1, Janusz: 0:2, Franz:2:0, Xianbin: 1:1, Michael: 1:1, Junayed: 1:1, Doppel: Haui/ Xianbin: 0:2, Janusz/ Franz:1:0, Michael/ Junayed: 0:1.

PSV II – DJK Nütheim-Schleckheim III 8:5
In ihrem ersten Meisterschaftsspiel konnte die 2. Mannschaft in Stammbesetzung antreten und blieb siegreich. Entscheidend war, dass Stevy und Junayed im Einzel ungeschlagen blieben. Bis zum Zwischenstand von 4:4 verlief das Match auf Messers Schneide, bevor die beiden die Mannschaft in Blau nach vorne brachten. Die Bilanzen: Michael 1:2, Christopher 1:2, Stevy 3:0, Junayed 2:0, Michael/Christopher 1:0, Stevy/Junayed 0:1

TTC Stolberg-Vicht IV – PSV II 2:8
Zwei Tage nach ihrem Triumpf gegen Schleckheim musste die Zweite gegen Vicht antreten. Das Spiel fand wegen der Folgen der großen Flut im Sommer des letzten Jahres in der Halle in Münsterbusch statt. Zum kuriosen Spielverlauf: Die beiden Eingangsdoppel gingen an die Gastgeber, nach dem Spiel musste man sich fragen: Warum eigentlich? Denn sämtliche acht folgenden Einzel gingen mehr oder weniger deutlich an Michaels Mannen. Nur Ergänzungsspieler Guido, der Christopher ersetzte, brauchte jeweils fünf Sätze, um seine Gegner in Schach zu halten. Das Team spielte mit Michael, Stevy, Junayed und Guido, alle mit 2:0 Siegen. Die Doppel: Michael/Guido und Stevy/Junayed. 

Germania Vossenack I – PSV V 8:0
Sang- und klanglos ging die Fünfte bei den Eiflern unter. Ein einziges Sätzchen gelang dabei im letzten Spiel Christel. Die Vossenacker waren an diesem Freitagabend einfach zu stark, aber Christels Team, das antrat mit Christine, Christel, Gina, Loc (Doppel Christine/Christel und Gina/Loc) wird im nächsten Spiel sicher wieder mit voller Kraft angreifen und auch erfolgreicher sein.


 

 

Weitere Nachrichten findest du unter  AKTUELL.