Abteilung Tischtennis
16 | 11 | 2018
PSV-Tischtennis
Log-in für Mitglieder



Terminkalender
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Nächste Termine
Freitag, 16.11.2018
auswärts 19:30 Borussia Brand IV - PSV I
Sonntag, 18.11.2018
14-17 Uhr Training
Dienstag, 20.11.2018
19:00 Uhr Training mit Trainer + 19:30 Heimspiel PSV II - Würselen III + 19:30 auswärts Hörn V - PSV V
Mittwoch, 21.11.2018
auswärts 20:00 Würselen V - PSV IV
Donnerstag, 22.11.2018
19:00 Training + 19:30 Heimspiele PSV I - Hörn II + PSV III - Würselen IV
Sonntag, 25.11.2018
14-17 Uhr Training (nur nach Absprache)
Montag, 26.11.2018
auswärts 19:30 Nütheim-Schleckheim IV - PSV III
Dienstag, 27.11.2018
19:00 Uhr Training mit Trainer + 19:30 Heimspiele PSV IV - Nütheim III + PSV V - Fortuna II
Mittwoch, 28.11.2018
19:30 PSV Mitgliederversammlung
Donnerstag, 29.11.2018
17:00 Betriebssport Klinikum - Stadtverwaltung + 19:00 Training + 19:30 Heimspiel PSV V - Alemannia III + 19:30 auswärts Breinig II - PSV I
Freitag, 30.11.2018
auswärts 19:30 Raspo V - PSV II
Sonntag, 02.12.2018
14-17 Uhr Training (nur nach Absprache)
Dienstag, 04.12.2018
19:00 Uhr Training mit Trainer
Donnerstag, 06.12.2018
19:00 Training
Sonntag, 09.12.2018
14-17 Uhr Training (nur nach Absprache)
Dienstag, 11.12.2018
19:00 Uhr Training mit Trainer
Donnerstag, 13.12.2018
19:00 Printenturnier (Doppelturnier)
Sonntag, 16.12.2018
14-17 Uhr Training (nur nach Absprache)
Erfolgreiche Wochenbilanz mit vier Siegen
Geschrieben von: Friedl   
Samstag, 29. September 2018

Erfolgreich verlief diese Spielwoche vor allem für die 1., 3. Und 4. Mannschaft, die mit schönen Siegen überzeugten, durchwachsen dagegen für die Zweite, die ihr Meisterschaftsspiel 0:8 verlor, jedoch im Pokal eine Runde weiter kam, wohingegen die 5. Mannschaft eine knappe Niederlage einstecken musste.

PSV I – ESV Würselen 9:2

Mit einer konzentrierten und starken Leistung wartete die 1. Mannschaft nach der enttäuschenden Niederlage in der vergangenen Woche auf und besiegten die nach drei Spieltagen bisher ungeschlagenen Würselener hoch. Basis bildeten die drei Auftaktdoppel, aus denen eine nicht unbedingt erwartete 3:0 Führung resultierte. Und dann ging es munter so weiter: Haui, Christian, Janusz und Roland besorgten das zwischenzeitliche7:0, bevor das untere Paarkreuz mit Alex und Friedl ihren starken Gegner zum Sieg gratulieren mussten. Haui wiederum super dominant und Christian mit einer wahren Energieleistung im letzten Satz sorgten dann für den Endstand, nachdem bereits Janusz den Siegpunkt vorsorglich in Sicherheit gebracht hätte. Hauis Team spielte mit Haui – Christian – Janusz – Roland – Alex und Friedl. Das Mannschaftsfoto zeigt von links Roland, Christian, Haui, Alex und Janusz.

PSV II – SV SF Hörn III 0:8

Die Sache ist kurz erzählt: Ohne die vielleicht länger ausfallenden Franz und Matthias, dem von der Mannschaft Schonung auferlegt wurde, damit er wenigstens für die weiteren Pflichtspiele zur Verfügung steht, hatten Friedl – Stevy – Guido und Bruno keine Chance gegen eine der wohl aussichtsreichsten Aufstiegs-Kandidaten der Spielklasse. Je ein Gewinnsatz in beiden Doppeln, die Friedl/Stevy und Guido/Bruno bestritten sowie Friedl, der sogar 2:0 gegen Hörns Einser führte, bevor er einem Stärkeren zum Sieg gratulieren musste, waren die einzige Ausbeute in einem Match, das bereits um 20.45 beendet war.

PSV III – SV SF Hörn V 8:3

Parallel zum Spiel der 1. Mannschaft trat die 3. Mannschaft gegen die 5. Mannschaft von Hörn an. Und wie sich die Dinge glichen: Christine mit Guido und Stevy an der Seite von Bruno sorgten mit ihren Siegen für eine 2:0 Führung nach den Doppeln, die dann weiter ausgebaut werden konnte. Stevy und Guido waren an diesem Abend nicht zu bezwingen und gewannen ihre beiden Einzel. Christine und Bruno waren jeweils ein Mal erfolgreich. Ein Wort noch über Bruno: Bisher in der Saison ungeschlagen mit einer Bilanz von 9:0, zog er gegen die zwei Hörner Mädels im unteren Paarkreuz den Kürzeren. Obwohl verletzt angetreten und durch zuvor schwere körperliche Arbeit gehandicapt, kämpfte er unverdrossen weiter und erzielte gegen Hörns Einser den Siegpunkt. Die Mannschaft spielte mit Stevy – Guido – Bruno und Christine.

Eintracht Aachen IV – PSV IV 6:8

Der Krimi zwischen den beiden 4. Mannschaften von Eintracht und dem PSV dauerte 3 Stunden, bevor dank der bärenstarken Ersatzspieler Christine und Mohsin der denkbar knappe Sieg gelang. Es ging schon gleich super los: Bea mit Christine und Hans mit Mohsin gewannen beide Doppel: 2:0. Die Gastgeber hatten ein sehr starkes oberes Paarkreuz aufgeboten, das Bea und Hans keine Chance ließ. Dafür holte der PSV im unteren Paarkreuz 3:1 Punkte, so dass es vor der entscheidenden dritten Einzelrunde 5:5 unentschieden stand. Und da schlug die Stunde von Mohsin, der den Eintrachts Zweier sensationell schlug. Mit 5:3 Punkten nach 4 Spieltagen steht die Vierte, die in der Aufstellung Bea – Hans – Christine –Mohsin spielte, prima im Soll. Die Punkte holten neben den beiden Doppeln Bea und Hans je einen, zweimal punkteten Christine und Mohsin.

TTC Justiz Aachen IV – PSV V 8:5

Glücklos verlief der Auftritt der 5. Exekutiv-Mannschaft zu Gast bei der 4. Judikativ-Mannschaft. Nachdem beim Stande von 3:3 die beiden Einzel im oberen Paarkreuz jeweils im 5. Satz mit 9:11 verloren gingen, war eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Da half es auch nicht, dass erneut Mohsin und auch Christine mit zwei Einzelsiegen auftrumpfen konnten. Schade, nach dem toll erkämpften 7:7 der letzten Woche, das allerdings wegen falscher Aufstellung zu einem 0:8 gewertet wurde, wäre ein Punktgewinn im aktuellen Spiel sehr schön gewesen. Die Mannschaft spielte mit Christine – Markus – Mohsin und Loc. Die Punkte für den PSV holten Markus/Mohsin im Doppel und wie gesagt Mohsin und Christine je zweimal.

Kreispokal

Obwohl die 2. Mannschaft leicht favorisiert in die 1. Runde des Kreispokals 2. Kreisklasse ging, wurde es doch das erwartet schwere Spiel gegen die Dritte von Alemannia. In jedem der 6 Spiele ging es mindestens in den 4. Satz. Die Einzel wurden aus spielverlaufstechnischen Gründen vorgezogen, und da stand es vor dem abschließenden Doppel 3:3. Dieses gewann Guido/Friedl, und so kam das nominell letzte Einzel nicht mehr in die Wertung. Matthias (1) und Friedl (2) holten neben dem bereits erwähnten Doppel die Punkte für den PSV.