Abteilung Tischtennis
16 | 11 | 2018
PSV-Tischtennis
Log-in für Mitglieder



Terminkalender
November 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
Nächste Termine
Freitag, 16.11.2018
auswärts 19:30 Borussia Brand IV - PSV I
Sonntag, 18.11.2018
14-17 Uhr Training
Dienstag, 20.11.2018
19:00 Uhr Training mit Trainer + 19:30 Heimspiel PSV II - Würselen III + 19:30 auswärts Hörn V - PSV V
Mittwoch, 21.11.2018
auswärts 20:00 Würselen V - PSV IV
Donnerstag, 22.11.2018
19:00 Training + 19:30 Heimspiele PSV I - Hörn II + PSV III - Würselen IV
Sonntag, 25.11.2018
14-17 Uhr Training (nur nach Absprache)
Montag, 26.11.2018
auswärts 19:30 Nütheim-Schleckheim IV - PSV III
Dienstag, 27.11.2018
19:00 Uhr Training mit Trainer + 19:30 Heimspiele PSV IV - Nütheim III + PSV V - Fortuna II
Mittwoch, 28.11.2018
19:30 PSV Mitgliederversammlung
Donnerstag, 29.11.2018
17:00 Betriebssport Klinikum - Stadtverwaltung + 19:00 Training + 19:30 Heimspiel PSV V - Alemannia III + 19:30 auswärts Breinig II - PSV I
Freitag, 30.11.2018
auswärts 19:30 Raspo V - PSV II
Sonntag, 02.12.2018
14-17 Uhr Training (nur nach Absprache)
Dienstag, 04.12.2018
19:00 Uhr Training mit Trainer
Donnerstag, 06.12.2018
19:00 Training
Sonntag, 09.12.2018
14-17 Uhr Training (nur nach Absprache)
Dienstag, 11.12.2018
19:00 Uhr Training mit Trainer
Donnerstag, 13.12.2018
19:00 Printenturnier (Doppelturnier)
Sonntag, 16.12.2018
14-17 Uhr Training (nur nach Absprache)
Erfolgreiche Wochenbilanz mit vier Siegen
Geschrieben von: Friedl   
Samstag, 29. September 2018

Erfolgreich verlief diese Spielwoche vor allem für die 1., 3. Und 4. Mannschaft, die mit schönen Siegen überzeugten, durchwachsen dagegen für die Zweite, die ihr Meisterschaftsspiel 0:8 verlor, jedoch im Pokal eine Runde weiter kam, wohingegen die 5. Mannschaft eine knappe Niederlage einstecken musste.

PSV I – ESV Würselen 9:2

Mit einer konzentrierten und starken Leistung wartete die 1. Mannschaft nach der enttäuschenden Niederlage in der vergangenen Woche auf und besiegten die nach drei Spieltagen bisher ungeschlagenen Würselener hoch. Basis bildeten die drei Auftaktdoppel, aus denen eine nicht unbedingt erwartete 3:0 Führung resultierte. Und dann ging es munter so weiter: Haui, Christian, Janusz und Roland besorgten das zwischenzeitliche7:0, bevor das untere Paarkreuz mit Alex und Friedl ihren starken Gegner zum Sieg gratulieren mussten. Haui wiederum super dominant und Christian mit einer wahren Energieleistung im letzten Satz sorgten dann für den Endstand, nachdem bereits Janusz den Siegpunkt vorsorglich in Sicherheit gebracht hätte. Hauis Team spielte mit Haui – Christian – Janusz – Roland – Alex und Friedl. Das Mannschaftsfoto zeigt von links Roland, Christian, Haui, Alex und Janusz.

PSV II – SV SF Hörn III 0:8

Die Sache ist kurz erzählt: Ohne die vielleicht länger ausfallenden Franz und Matthias, dem von der Mannschaft Schonung auferlegt wurde, damit er wenigstens für die weiteren Pflichtspiele zur Verfügung steht, hatten Friedl – Stevy – Guido und Bruno keine Chance gegen eine der wohl aussichtsreichsten Aufstiegs-Kandidaten der Spielklasse. Je ein Gewinnsatz in beiden Doppeln, die Friedl/Stevy und Guido/Bruno bestritten sowie Friedl, der sogar 2:0 gegen Hörns Einser führte, bevor er einem Stärkeren zum Sieg gratulieren musste, waren die einzige Ausbeute in einem Match, das bereits um 20.45 beendet war.

PSV III – SV SF Hörn V 8:3

Parallel zum Spiel der 1. Mannschaft trat die 3. Mannschaft gegen die 5. Mannschaft von Hörn an. Und wie sich die Dinge glichen: Christine mit Guido und Stevy an der Seite von Bruno sorgten mit ihren Siegen für eine 2:0 Führung nach den Doppeln, die dann weiter ausgebaut werden konnte. Stevy und Guido waren an diesem Abend nicht zu bezwingen und gewannen ihre beiden Einzel. Christine und Bruno waren jeweils ein Mal erfolgreich. Ein Wort noch über Bruno: Bisher in der Saison ungeschlagen mit einer Bilanz von 9:0, zog er gegen die zwei Hörner Mädels im unteren Paarkreuz den Kürzeren. Obwohl verletzt angetreten und durch zuvor schwere körperliche Arbeit gehandicapt, kämpfte er unverdrossen weiter und erzielte gegen Hörns Einser den Siegpunkt. Die Mannschaft spielte mit Stevy – Guido – Bruno und Christine.

Eintracht Aachen IV – PSV IV 6:8

Der Krimi zwischen den beiden 4. Mannschaften von Eintracht und dem PSV dauerte 3 Stunden, bevor dank der bärenstarken Ersatzspieler Christine und Mohsin der denkbar knappe Sieg gelang. Es ging schon gleich super los: Bea mit Christine und Hans mit Mohsin gewannen beide Doppel: 2:0. Die Gastgeber hatten ein sehr starkes oberes Paarkreuz aufgeboten, das Bea und Hans keine Chance ließ. Dafür holte der PSV im unteren Paarkreuz 3:1 Punkte, so dass es vor der entscheidenden dritten Einzelrunde 5:5 unentschieden stand. Und da schlug die Stunde von Mohsin, der den Eintrachts Zweier sensationell schlug. Mit 5:3 Punkten nach 4 Spieltagen steht die Vierte, die in der Aufstellung Bea – Hans – Christine –Mohsin spielte, prima im Soll. Die Punkte holten neben den beiden Doppeln Bea und Hans je einen, zweimal punkteten Christine und Mohsin.

TTC Justiz Aachen IV – PSV V 8:5

Glücklos verlief der Auftritt der 5. Exekutiv-Mannschaft zu Gast bei der 4. Judikativ-Mannschaft. Nachdem beim Stande von 3:3 die beiden Einzel im oberen Paarkreuz jeweils im 5. Satz mit 9:11 verloren gingen, war eine gewisse Vorentscheidung gefallen. Da half es auch nicht, dass erneut Mohsin und auch Christine mit zwei Einzelsiegen auftrumpfen konnten. Schade, nach dem toll erkämpften 7:7 der letzten Woche, das allerdings wegen falscher Aufstellung zu einem 0:8 gewertet wurde, wäre ein Punktgewinn im aktuellen Spiel sehr schön gewesen. Die Mannschaft spielte mit Christine – Markus – Mohsin und Loc. Die Punkte für den PSV holten Markus/Mohsin im Doppel und wie gesagt Mohsin und Christine je zweimal.

Kreispokal

Obwohl die 2. Mannschaft leicht favorisiert in die 1. Runde des Kreispokals 2. Kreisklasse ging, wurde es doch das erwartet schwere Spiel gegen die Dritte von Alemannia. In jedem der 6 Spiele ging es mindestens in den 4. Satz. Die Einzel wurden aus spielverlaufstechnischen Gründen vorgezogen, und da stand es vor dem abschließenden Doppel 3:3. Dieses gewann Guido/Friedl, und so kam das nominell letzte Einzel nicht mehr in die Wertung. Matthias (1) und Friedl (2) holten neben dem bereits erwähnten Doppel die Punkte für den PSV.

 
4. Wochenbericht: Volles Programm
Geschrieben von: Friedl   
Samstag, 22. September 2018

Alle fünf Mannschaften des PSV waren diese Woche im Einsatz, die 3. und 5. Mannschaft sogar zwei Mal und holten insgesamt 5 Punkte. Auch die 2. Mannschaft war erfolgreich. Leider hatte die 1. Mannschaft knapp das Nachsehen in ihrem zweiten Saisonspiel und die Fünfte feierte ihren ersten Punktgewinn.

PSV I – TSV Kesternich II 6:9

Etwas mehr hatte sich die 1. Mannschaft schon ausgerechnet, aber obwohl die Gäste genau wie die Heimmannschaft auf Ersatz zurückgreifen musste, zeigte sich, dass der Unterbau der Kesternicher deutlich mehr Klasse aufweist. Das 0:4 im unteren Paarkreuz konnten auch die Stammspieler nicht ausgleichen. Außer Christian K. blieb kein PSVer ohne Niederlage, so dass man den Eifelern letztendlich zu einem verdienten Sieg gratulieren musste. Das Team spielte in der Aufstellung Haui – Christian – Janusz – Roland – Matthias – Friedl. Die Punkte holten Haui/Christian, Haui (1), Christian (2), Janusz (1) und Roland(1).

PSV II – TTC Justiz Aachen II 8:0

Kurz vor Spielbeginn kam die Hiobsbotschaft: Franz kann nicht spielen. Der Stärkste der 2. Mannschaft konnte seinen Arm kaum bewegen. Trotzdem kam er zum Anfeuern seiner Kameraden. Vielleicht gelang dem Team um Matthias auch deshalb dieser Kantersieg gegen eine Justizmannschaft, die allerdings ebenfalls auf ihre Spitzenspieler verzichten musste. So hoch dieser Sieg auch war, die meisten Spiele, vor allem die des oberen Paarkreuzes, waren hart umkämpft, immerhin erzielten die Gäste 8 Satzgewinne. Für Franz sprang Xuetong ein, so dass das Team in der Aufstellung Matthias – Friedl – Stevy und Xuetong antrat. Jetzt steht die Mannschaft mit 4:2 Punkten erst mal recht gut da, und ganz wichtig ist nun die baldige Gesundwerdung von Franz.

PSV III – TTC Justiz IV 8:0

Zum zweiten Mal in dieser Spielwoche lautete das Duell Exekutive gegen Judikative, und wieder gab es einen 8:0-Sieg für den PSV. Bruno – Guido – Hans und Christine ließen ihrem Gegner keine Chance, und so steht die Dritte mit 6:0 Punkten nach drei Spieltagen an der Tabellenspitze und ihr Ziel, die Qualifikation für die Rückrunde zu erreichen, für die mindestens der sechste Tabellenplatz erreicht werden muss, rückt immer näher.

PSV V – PSV III 2:8

Das Fehlen von Franz hatte natürlich auch starke Auswirkungen auf die Aufstellung des - parallel zum Spiel der 2. Mannschaft - Spiels der dritten und fünften Mannschaft im internen Vereinsduell. Markus konnte kurzfristig Michael für die Dritte aktivieren, auch ein Zeichen, wie gut der Zusammenhalt im Verein auch mannschaftsübergreifend ist. Nachdem also Xuetong, dem wir auch an dieser Stelle einen schönen und erfolgreichen Aufenthalt in seiner Heimat China und eine gesunde Rückkehr Ende Oktober wünschen, in der 2. Mannschaft spielte und Michael in die 3. Mannschaft aufrückte, spielten die beiden Teams in folgender Aufstellung: 3. Mannschaft: Bruno – Guido – Hans – Michael; 5. Mannschaft: Christine – Mohsin – Markus - Loc. Es entwickelte sich von Anfang an ein spannendes Match. Guidos Mannen standen ganz schön unter Druck, sie „mussten" ja gewinnen, Markus' Team konnte da doch etwas befreiter aufspielen. Wie knapp es zuging, zeigt deutlich das Satzverhältnis von 26:14, wobei alle vier Fünfsatzspiele an die Dritte gingen. Und dass es bei aller kämpferischer Einstellung immer kameradschaftlich und in guter Atmosphäre zuging, sei nur am Rande erwähnt. Die Punkte holten für die Fünfte das Doppel Markus/Mohsin und Markus im Einzel, für die Dritte waren im Doppel Bruno/Guido und im Einzel Bruno, Guido und Hans je 2 mal und Michael erfolgreich.

BTV IV – PSV V 7:7

Als klarer Außenseiter war die Fünfte zu Gast beim BTV, aber es ging gleich ganz toll los mit den beiden Siegen in den Doppeln, die Mohsin/Markus und Christine/Loc jeweils im 5. Satz knapp gewannen. Es folgte ein 3er-Pack der Gastgeber, bevor der PSV mit einem 4er-Pack konterte und eine 6:3 Führung herausspielte. Aber dann wurde es richtig eng, als BTV ebenfalls vier Siege in Folge verbuchen konnte. Im letzten Spiel ließ dann Mohsin seinem Gegner mit einem 3:0 Sieg keine Chance und es resultierte ein hoch verdientes Unentschieden. Stärkster PSVer war an diesem Abend Mohsin, der neben seinem Doppel auch zwei Einzel gewann. Die restlichen Punkte steuerten Christine und Markus bei. Die Mannschaft spielte mit der Aufstellung Christine – Mohsin – Markus – Loc.

 
Pokal-Aus in der 1. Runde
Geschrieben von: Friedl   
Freitag, 14. September 2018

Im Pokal der 2. Kreisklasse, früher nannte sich diese Konkurrenz Kreispokal B, hatte der PSV III Laurensberg III zu Gast. Neben Guido spielten Christine und Bruno. Der Gegner erwies sich an diesem Abend zu stark, lediglich Bruno gelang mit einem 4-Satzsieg der zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1, bevor die Laurensberger mit einem 4:1 Sieg bei 13:4 Sätzen alles klar machten.

 
2. Mannschaft mit erstem Sieg in der 2. Kreisklasse
Geschrieben von: Friedel   
Mittwoch, 12. September 2018

In der 3. Spielwoche war nur die 2.Mannschaft aktiv. Aber wie! Mit 8:3 ließ sie der 2. Mannschaft aus Laurensberg keine Chance.

PSV II – DJK Laurensberg II 8:3

Aus den fernen Weiten der Po-Ebene gab uns unser Lois nach der bitteren Schlappe in Vicht den Tipp, fünfte Sätze zu trainieren. Da gingen nämlich sämtliche fünf 5-Satzspiele verloren. Nun, trainieren konnten die PSV-Cracks in der Zwischenzeit zwar nicht, aber sie nahmen sich das Manko zu Herzen und gewannen gegen Laurensberg alle vier 5-Satzspiele. Die Mannen um Matthias spielten erneut komplett, also mit Franz – Matthias – Friedl und Stevy. Nach den Doppeln und den ersten beiden Einzeln des oberen Paarkreuzes stand es noch 2:2, bevor im unteren Paarkreuz die Weichen auf Sieg gestellt wurden. Franz blieb in seinen beiden Einzeln sowie auch an der Seite von Stevy im Doppel genauso unbesiegt wie Friedl, der glänzend aufgelegt war und seine drei Einzel gewann. Die restlichen Punkte steuerten Matthias und Stevy bei, so dass alle vier PSVer zum Sieg beisteuerten.

 
In der 2. Spielwoche war nur die 4. Mannschaft erfolgreich
Geschrieben von: Friedl   
Samstag, 08. September 2018

Die Vierte holte 3 Punkte aus 2 Spielen und war diese Woche die erfolgreichste der 5 PSV-Teams. Die Zweite verlor ihr Auftaktspiel genauso wie die Fünfte, die sich aber gegen Monschau recht achtbar aus der Affäre zog.

TTC Stolberg-Vicht V – PSV II 8:4

Im ersten Saisonspiel in der 2. Kreisklasse hatte sich die Zweite eigentlich etwas mehr ausgerechnet, aber nachdem Franz wie immer in den letzten Jahren einen schlechten Start, in welcher Spielklasse auch immer, hinlegte, indem er sein erstes Einzel überraschend verlor und das untere Paarkreuz mit Friedl und Stevy völlig leer ausging, war diese Niederlage besiegelt. Am Schluss witterten die PSVer zwar nochmals Morgenluft, als Stevy den Zweier von Vicht besiegte und Friedl schon 2:1 gegen den Einser führte. Letztendlich verlor Friedl, so dass Stevys Sieg nicht einaml mehr in die Wertung kam. Das Team spielte komplett mit Franz – Matthias – Friedl – Stevy, die Punkte für den PSV holten Franz (2), Matthias und das Doppel Franz/Stevy.

TTC Justiz Aachen V – PSV IV 1:8 und PSV IV – TTC Justiz Aachen III 7:7

Flexibel trat in dieser Spielwoche die 4. Mannschaft auf. Am Montag und Dienstag hieß der Gegner jeweils Justiz Aachen, zuerst war deren 5. Mannschaft, danach deren 3. Mannschaft dran. Der Montagsgegner wurde klar bei nur 1 Gegenpunkt besiegt, ein Ausrufezeichen nach der 0:8 Pleite in der Vorwoche. Und die gute Leistung wurde gegen die starke Dritte der fairen Justizlern bestätigt. In einem spannenden Spiel trennte man sich schiedlich-friedlich unentschieden, mit dem beide Teams zufrieden waren. Nach den Doppeln, die beide über 5 Sätze gingen, stand es 1:1, bevor sich das obere Justiz-Paarkreuz durchsetzte und einen 2-Punkte-Vorsprung herausholte. Entscheidend für die spätere Punkteteilung war sicherlich, dass das obere PSV-Paarkreuz mit Beatrice und Christel in der zweiten Runde das Ergebnis aus der ersten Runde mit Klasseleistungen umdrehte. Das Remis sicherte Hans im letzten Einzel. Bei beiden Spielen lautete die Mannschaftsaufstellung: Beatrice – Christel – Hans –Michael. Die Einzelbilanzen: Beatrice 3:2, Christel 3:2, Hans 4:1 und Michael 2:2. Im Doppel spielten Christel mit Hans 2:0 und Beatrice mit Michael 1:1.

PSV V – TuRa Monschau 3:8

Lange Zeit sah es nicht nach einem deutlichen Sieg der favorisierten Monschauer aus, bis zum 3:4 hielt PSV's Fünfte super mit und machte die Gäste ganz schön nervös. Leider brach dann der Widerstand der Mannschaft, die antrat mit Christine – Markus – Michael und Loc. Christine und Michael, der diese Woche bereits zum dritten Mal zum Einsatz kam, sowie nochmals Michael im Doppel zusammen mit Markus holten die drei Punkte für den PSV.

 
Zwei Siege und zwei Niederlagen zum Saisonauftakt
Geschrieben von: Friedl   
Samstag, 01. September 2018

Man muss sich erst daran gewöhnen, dass der PSV mit fünf Herrenmannschaften an den Start in die neue Saison geht. Das gab es zuletzt in der Saison 2000/2001 und davor noch drei Mal in den Siebziger Jahren. Damals, vor 18 Jahren, waren bereits Alex, Lois, Matthias, Franz, Karl.-Heinz, Christel, Christine, Beatrice, Haui und sein Vater für unsere Farben aktiv. Und sogar aus den erwähnten 70ern gibt es noch „überlebende" Aktive mit Christel, Alex, Karl-Heinz, Friedl und Guido, der damals natürlich noch als Jugendlicher spielte. Aber Schluss jetzt mit Nostalgie, hier kommt der erste Wochenbericht der neuen Saison, wobei wegen der neuen Datenschutzregelung ganz auf die Nennung von Familiennamen verzichtet wird - glücklich ist der Verfasser dieser Berichte sicher nicht darüber.

PSV I – TV Höfen I 9:4

Gleich im ersten Spiel traf der Aufsteiger aus der 1. Kreisklasse auf den Bezirksklassenabsteiger aus der Voreifel. Zwar haben die Höfener einen ziemlich starken Aderlass zu verkraften, aber auch der PSV musste krankheitsbedingt auf Nicolas verzichten, wahrscheinlich auch auf längere Sicht. Es entwickelte sich ein sehr spannendes Match mit teils hochklassigen Spielen. Herausragend aus einem geschlossen stark auftrumpfenden Team war Haui, der beide Spitzeneinzel und an der Seite von Christian auch sein Doppel gewann. Die übrigen Punkte steuerten Christian (1), Janusz (1), Roland (2), Franz (1) und das Doppel Alex/Franz bei. Ganz wichtig war natürlich der Siegpunkt, der Roland im 5. Satz gelang. Aufstellung: Haui – Christian – Janusz – Roland – Franz – Alex.

Die 2. Mannschaft wird erst in der nächsten Woche ins Meisterschaftsgeschehen eingreifen.

PSV III – DJK Fortuna Aachen II 8:3

Wenn es einen Fairness-Preis gäbe, die Dritte mit Guido als Mannschaftsführer hätte ihn sich sicher verdient, da Guido ihrem Gegner deren Aufstellungsproblemen sehr entgegen kam. Der PSV muss für längere Zeit auf Lois und Karl-Heinz verzichten, aber auch dem Gegner fehlten seine beiden Toppspieler. Von Beginn der Partie dominierte aber der PSV. 2:0 stand es nach den Eingangsdoppeln und so ging es super weiter bis zum 6:1 Zwischenstand, der Rest war Formsache. Die Mannschaft spielte mit Stevy– Xuetong – Guido – Bruno, wobei in den Einzeln Stevy mit 1:1, Bruno mit 2:0, Xuetong mit 1:1 und Guido mit 2:1 erfolgreich waren.

DJK Forster Linde IV – PSV IV 8:0

Gegen einen sehr starken Gegner aus Forst hatte die Vierte keine Chance. Zwar gab sie alles und brachte die Forster auch ins Schwitzen. Die Mannschaft spielte mit Beatrice – Hans – Christel und Michael. Lediglich drei Sätze wurden gewonnen, für die Hans, Christel und Michael verantwortlich zeichneten. Es kommen bestimmt noch bezwingbare Gegner.

DJK Westwacht Weiden III – PSV V 8:4

Hervorragend schlug sich die Fünfte gegen eine stark besetzte Weidener Mannschaft. Sie trat an mit Christine – Jürgen – Markus – Loc. Jürgen sprang für Michael ein, der ja bereits für die 4. Mannschaft spielte. Bester PSVer war an diesem Abend Markus, der neben seinem Doppel an der Seite von Loc zwei seiner drei Einzel gewinnen konnte. Christine steuerte den vierten Punkt bei.

 
« StartZurück123WeiterEnde »